Tickets für das 60. Internationale Fischereihafen-Rennen in Bremerhaven (04. und 05. Juni 2017) können ausschließlich bei unserem offiziellen Vorverkaufspartner, den unter www.fischereihafen-rennen.de/vorverkaufsstellen/ geführten Vorverkaufsstellen sowie den Tageskassen vor Ort beim Rennen erworben werden.

Für den Ticketverkauf gelten die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

 

1. Vertragspartner / Geltung

1.1 Vertragspartner ist die German Road Racing GmbH, Auestraße 108, 27432 Bremervörde im Auftrag der MSG Weserland e.V. im ADAC für das Fischereihafen-Rennen Bremerhaven (im Folgenden als FHR bezeichnet).

1.2 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Vertragsbestandteil und gelten für alle, somit auch zukünftigen Geschäfte, Lieferungen und Leistungen des FHR mit dem Kunden. Die AGB werden vom Kunden in vollem Umfang in der zum Zeitpunkt des Geschäftsabschlusses geltenden Fassung akzeptiert. Von diesen Bedingungen abweichenden Regelungen, insbesondere auch etwaigen Geschäftsbedingungen des Kunden, wird hiermit widersprochen. Diese AGB sind jederzeit auf der Website www.fischereihafen-rennen.de/AGB/ abrufbar.

Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht überwiegend seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.3 Für die Durchführung des Rennens gibt es ein verbindliches Reglement sowie eine Hausordnung, die für alle Teilnehmer und Zuschauer des FHR gilt. Beide Dokumente liegen separat auf www.fischereihafen-rennen.de vor und sind daher nicht Teil dieser AGB.

 

2. Bestellung und Vertragsabschluss

2.1 Vor Drücken des Buttons „Tickets kostenpflichtig bestellen“ können die Daten einer Online-Bestellung jederzeit geändert werden. Die Bestellung kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken auf den Button „AGB akzeptieren“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in die Bestellung aufnimmt. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung bei uns eingegangen ist und stellt noch keine Annahme des Antrags dar. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch uns zustande. Diese Erklärung erfolgt mit Versand der bestellten Ware.

2.2 Nebenabreden sind nur wirksam, wenn diese schriftlich bestätigt sind.

2.3 Preisänderungen, technische Änderungen, Irrtümer, Druckfehler oder Zwischenverkauf behalten wir uns ausdrücklich vor. 

 

3. Preise

Die Ticketpreise sind in EURO inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer ohne Skonto und sonstige Nachlässe ausgewiesen. Lieferkosten und ggfs. Zahlungsverkehrkosten werden extra ausgewiesen. Es gelten die jeweiligen Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Etwaige landesübliche Einfuhrumsatzsteuern etc. sind vom Besteller zu tragen. 

 

4. Zahlung / Aufrechnung / Zurückbehaltungsrecht

4.1 Die Zahlung bei Onlinebestellung erfolgt grundsätzlich per „Vorkasse“: Nach Eingang einer Bestellung übersenden wir dem Besteller per E-Mail unsere Kontoverbindung und er überweist den Rechnungsbetrag (Betreff: FHR + Bestellnummer, z.B. „FHR 16-401“). Nach Eingang der Zahlung liefern wir die Bestellung gemäß den Regelungen dieser AGB aus.

4.2 Ist nach einer Frist von sieben Werktagen ab Bestellung noch kein Zahlungseingang auf unserem angegebenen Konto zu verzeichnen, können wir die Bestellung als hinfällig betrachten und vom Vertrag zurücktreten.

4.3 Eine Aufrechnung gegen unsere Ansprüche ist nur dann möglich, wenn die Gegenforderung unbestritten ist oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt. Außerdem ist der Besteller zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. 

 

5. Eigentumsvorbehalt

Jede Lieferung erfolgt unter Eigentumsvorbehalt; erst mit der vollständigen Bezahlung der Ware geht das Eigentum auf den Besteller über. Bis zu diesem Zeitpunkt dürfen die Waren nicht weiterveräußert, verpfändet, sicherheitshalber übereignet oder mit sonstigen Rechten belastet werden. 

 

6. Versandkosten

6.1 Zusätzlich zum Warenwert sind die beim Bestellabschluss ausgewiesenen Versandkosten zu entrichten.

6.2 Wir behalten uns ausdrücklich das Recht vor, falls erforderlich und bedingt durch die Eigenart des Auftrages (insbesondere z.B. bei Versand ins Nicht-Europäische Ausland; bei Bestellungen von größeren Stückzahlen), nach Rücksprache mit dem Besteller höhere Versandkosten zu verlangen. Soweit der Besteller einer Anpassung der Versandkosten nicht zustimmt, hat er die Möglichkeit, seine Bestellung zu stornieren. Bereits getätigte Zahlungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet. 

 

7. Lieferung

7.1 Sofern nicht anders vereinbart und Tickets vorrätig sind, erfolgt die Lieferung ab Lager des jeweiligen Vorverkaufspartners an die vom Besteller angegebene Lieferadresse.

7.2 Sollten die Tickets vorübergehend nicht oder nicht in der bestellten Anzahl verfügbar sein, teilen wir dies dem Besteller unverzüglich mit. Entsprechendes gilt auch, soweit die Tickets oder ein Teil davon nicht mehr lieferbar sind.

7.3 Sollte eine Lieferung an den Besteller aus Gründen, die in seinem Verantwortungsbereich liegen, nicht möglich sein (z.B. fehlerhafte Lieferadresse), trägt der Besteller die zusätzlichen Kosten für die erneute Anlieferung.

 

8. Widerrufsbelehrung

Ein Widerrufsrecht für Verbraucher besteht nicht bzw. das Widerrufsrecht für Verbraucher kann vorzeitig erlöschen bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB).

Das heißt, soweit das FHR bzw. die German Road Racing GmbH Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitbetätigung anbietet, insbesondere Eintrittskarten für Veranstaltungen wie im Falle des Fischereihafen-Rennens, besteht kein Widerrufsrecht.

Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch das FHR bzw. die oben benannten Vorverkaufspartner gemäß 2.1 bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten.

 

9.  Kauf, etwaiger Weiterverkauf, Umtausch und Erstattung von Tickets

9.1 Mit einer Ticket-Bestellung an einer der unter www.fischereihafen-rennen.de/vorverkaufsstellen/ geführten Stellen versichert der Kunde, seine Bestellung als Privatperson und nur für private Zwecke zu tätigen.

Der nicht-private bzw. gewerbliche Bezug von Tickets in unserem Shop zum Zwecke des gewerblichen Weiterverkaufs ist nicht gestattet. Die Bestellung größerer Kontingente bedarf der direkten Kontaktaufnahme und schriftlichen Abstimmung mit dem FHR.

9.1 Privat bezogene Tickets dürfen ausnahmsweise (Krankheit, Verhinderung o.ä.) und nur unter der Maßgabe übertragen werden, dass die Tickets gewerblichen Händlern nicht zum Kauf angeboten werden und der Begünstigte auf diese Ziffer 9 unserer AGB ausdrücklich hingewiesen wird.

9.2. Wir behalten uns vor, Kunden von künftigen Bestellungen auszuschließen, die gegen die vorgenannten Verbote verstoßen oder denen solche Verstöße zuzurechnen sind. Im Falle eines Verstoßes sind wir zum Rücktritt bzw. zur Anfechtung des Vertrages berechtigt.

9.3. Wenn nach Bestellung der Tickets die Zahlung des vollen Kaufpreises nicht binnen 7 Werktagen ab Bestellung bei uns eingegangen ist, sind wir zur ersatzlosen Stornierung berechtigt.

9.4. Online und offline erworbene Tickets für das 60. Internationale Fischereihafen-Rennen sind vom Umtausch ausgeschlossen. Eine Erstattung des Ticketpreises ist nicht möglich (einzige Ausnahme siehe 9.5).

9.5. In dem (sehr unwahrscheinlichen) Fall einer Absage oder einer Verschiebung des Fischereihafen-Rennens bleiben die für den 04. und 05. Juni erworbenen Tickets unverändert gültig und können beim nächsten FHR genutzt werden. Falls der Kunde stattdessen eine Erstattung wünscht, wird der Kartenpreis durch das FHR unter Abzug etwaiger Zahlungsverkehrkosten an den Kunden erstattet, wobei die Versandkosten nicht erstattungsfähig sind. Dazu ist die unversehrte Originalkarte mittels Einschreiben und unter Angabe der Bankverbindung an die in Ziff. 1.1. dieser AGB genannte Adresse zurückzusenden.

10. Datenschutz

10.1 Im Umgang mit den persönlichen Daten des Kunden halten wir uns an alle Bestimmungen des Datenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes und sind berechtigt, alle Daten, die die Geschäftsbeziehung zum Kunden betreffen, unter Beachtung dieser Gesetze zu verarbeiten und zu speichern.

10.2 Weitere Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von Bestellungen erforderlichen personenbezogenen Daten sind in der Datenschutzerklärung auf www.fischereihafen-rennen.de/impressum/ ersichtlich.

 

11. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne dieser Geschäftsbestimmungen ganz oder zum Teil unwirksam sein oder werden, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Vertragsparteien sind in diesem Fall verpflichtet, die Bestimmungen so auszulegen und zu gestalten, dass der mit den nichtigen oder rechtsunwirksamen Teilen angestrebte Erfolg soweit wie möglich erreicht wird.

 

12. Rechtswahl

Soweit gesetzlich zulässig, gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, Bremervörde.

 

Stand: 01. Dezember 2016